1o Schritte zur eigenen IoT Wetterstation mit Raspberry Pi, Sense HAT und AWS

Es ist mir eine besondere Freude, heute meinen wohl besten Blog-Beitrag, den ich bisher im Rahmen des CAS «Internet of Things and Digital Ecosystem» für die Hochschule Luzern verfassen durfte, mit meiner Gemeinde zu teilen :

1o Schritte zur eigenen IoT Wetterstation mit Raspberry Pi, Sense HAT und AWS

Star Wars Referenz natürlich kostenlos enthalten 🤓!

Wer sich kurioserweise nur für das Wetter auf meinem Balkon interessieren sollte, findet das Dashboard hier: http://casiot.tower.rafenew.world/


Und alle, die nicht genug von unnötigen Popkultur-Querverweisen kriegen können, finden mehr davon und andere interessante Sachen in meinen anderen Beiträgen für die HSLU:

How Big is Big Data?

und

ETL für Bastler: Importieren von JSON-Files mit Python 3 und Jupyter Notebook in eine mySQL Datenbank

Hier noch eine Schwetti Corona-Infografiken

Zur Abwechslung mal was Ernstes: Für Blick.ch habe ich meine wichtigsten Grafiken zum Spielverderber des Jahres zusammengestellt:

https://www.blick.ch/interaktiv/infografik-die-wichtigsten-zahlen-zu-corona-id15826303.html

Mit bestem Dank an corona-data.ch, OpenZH, worldometers.info und Johns Hopkins für die Sammlung, Zusammenstellung und Bereitstellung der Daten.


Und ausserdem dies:

Gratuitous Hopkins Cheat Sheet
Gratuitous Hopkins Cheat Sheet

Fun Fact: Beim Googlen, ob man «was Ernstes» gross oder klein schreibt, erschien doch tatsächlich auch noch Mark Forster mit seinem Song.