Feline: A True Story

I’ve recently found myself ruminating and wondering why there hasn’t been a decent movie with some good ol’ cat content?

Cats – Undoubtably the best thing on the internet and the pinnacle of entertainment itself. So why not make them into a feature film worthy of a bunch of Oscars?

Well, your wait is over! I present you the next sensation in theatres next year: An anthology all about cats featuring some of the biggest talent in Hollywood: «FELINE: A True Story»

Eat. Sleep. Repeat.

Marvel’s Iron Fist Season 2

After having joined the jolly bandwagon of critics stating that TV-entertainment is the new cinema thanks to longer runtime giving writers much more opportunities to develop their characters, arcs and storylines, I lately keep being disappointed by Netflix’s (and similar) productions.
I find most of the current series either lazy, unfinished, blown-up or, even worse, boring and not worthy of my time.

Over at Amazon Prime Video the situation doesn’t seem to be much better: The series I tried to commit to («Hand of God» and «Startup») where just too earnest, unfunny and bland to keep them in my queue. (I’m even going back to finally finish «Mad Men» just because it’s the lighter, funnier, much better way to spend my hours commuting to work).

Looking back now, I even wonder whether the more recent Golden Age of TV Drama has come and gone much faster than I thought (and hoped) it would. The quality just seems to have gotten lost somewhere between Kevin Spacey’s infamous exit and Joel Kinnaman’s gratouitus abs.

Having said that I must admit that the second season of «Iron Fist» is much more entertaining than the godawful first season. The characters are much more likeable and it’s not as easy as it used to be to fall asleep during an episode (though I managed).

Shame though they threw Davos (Sacha Dhawan) under the bus by turning the best thing of season one into an arrogant, delusional prick without the tragedy or depth he deserved.
And many of the most interesting ideas in this season seem to be either an afterthought without much impact or pure build-up for season 3 .

Sad.

Ant-Man and the Wasp

So let’s tick off that box in this year’s comic book movies list – or better: ANT🐜 off this part in the Marvel Cinematic Universe ANThology🐜.

I didn’t ANTicipate🐜 much and «Ant-Man and the Wasp» wouldn’t disappoint. It made me laugh (not as much as the first one though) and left me fully satisfied. All in all it’s pure and solid Marvel Studios ANTertainment🐜 as good as it can be for one of their «smaller» side-projects while still hinting at some bigger role for Scott Lang to play in the grand MCU scheme of things.

I won’t even address the elephANT🐜 in the room that «Ant-Man and the Wasp» is…, it’s…  I got nothing there, just wANTed🐜 to put one more «ANT🐜» in there. It’s too hot to be clever today, I cAN’T🐜 even bother to give too much ANTtention🐜 to spelling in this climANTe🐜.

All I have is: Go see it, watch the two mid- and after credit scenes and let’s leave it at that ANTiclimactic🐜 review, ok?

Fine. Thank you. ANT🐜 have a nice day…


🐜) Warning: This review may contain some bad insect-related puns.

Alle 736 WM-Spieler im Porträt

In Kooperation mit theguardian.com präsentiert Blick eine überwältigende Zusammenstellung aller 736 Spieler des FIFA-World Cups in Russland. In der grossen Infografik gibt’s eine Mini-Bio zu jedem einzelnen Spieler und  Einschätzungen aller Teams – verfasst von einer Equipe internationaler Fussball-Spezialisten.

Die volle Dröhnung gibt es hier: http://bit.ly/2JM0kOr oder direkt hier: https://storytelling.blick.ch/infografik/2018/world_cup_kader/

I asked Tinder for my data… and I was shocked!

With the whole General Data Protection Regulation (GDPR) thing going on, I was wondering what kind of personal data Tinder might have aggregated about me. So I asked them to send me all the information they had been acquiring.

Would they really know all about my «hopes, fears, sexual preferences and deepest secrets» as Judith Duportail stated in her article on The Guardian?

The answer that Tinder sent me left me speechless:

«We currently do not have any of your personal data stored in our databases. We are sorry to say that we are just not that interested in you.
We are sure that you are a nice person but no thank you.
Please do not write us again.

Tinder Customer Service»

FC Luzern mit ohne neuem Sponsor

Der Fussball Club Luzern kommt nicht zur Ruhe: Nach dem überraschenden Weggang von Trainer Gerardo Seoane (39) knallte es heute erneut beim FCL: Obwohl sich in den vergangenen Tagen und Wochen weder Gerüchte verbreiteten noch offizielle Stellungnahmen verkündet wurden, steht nun fest: Rafe New World wird nicht neuer Hauptsponsor des Luzerner Traditionsvereins!

Recherchen von rafenew.world bestätigen nun,  dass zu keinem Zeitpunkt weder Absicht noch Möglichkeit bestanden hatten, Otto’s als Trikot-Sponsor abzulösen.

Ebenso zeigte sich FCL-Hauptinvestor Bernhard Alpstaeg zwar zutiefst enttäuscht vom überraschenden Abgang von Seoane, der erst vor Monaten den Posten als Head-Coach von Markus Babbel (45) übernahm und den Club vom 9. auf den 3. Tabellenplatz führen konnte, er verlor aber bis anhin kein Wort über einen möglichen Einstig von rafenew.world als Sponsor. Ebenso hüllen sich die Verantwortlichen in Schweigen betreffend einer möglichen Ernennung von Raphael Röthlin (Gründer und treibender Kraft von rafenew.world, dem wohl innovativsten und originellsten Webportal überhaupt) als neuen Chef-Trainer. 

Raphael Röthlin (39), der charismatische Zentralschweizer, stellte seine Macher-Qualitäten als Material-Chef in mehreren militärischen Wiederholungskursen unter Beweis und kam als Kind sogar einige Male als Keeper vor einem Garagentor zum Einsatz. «Rafeman», wie er sich bescheiden auf seinem Blog rafenew.world nennt, hält sich bedeckt und bleibt eine unnahbare Lichtgestalt; Einzig seine Vorliebe für Pizza «Gran Gusto» ist bekannt. Ab und zu geht er auch Joggen, wie er selber telefonisch bestätigt. In seinen Palmarès findet sich ausserdem ein FCL-Tassli.

FCL-Tassli (links), Hoffnungsträger Röthlin (Mitte) vor dem Lauftraining und Banane (rechts, als Grössenvergleich). Nicht im Bild: Pizza «Gran Gusto». (Montage)

Zu diesem Zeitpunkt kann nur spekuliert werden, was sich in den vergangenen Tagen beim FCL hinter verschlossenen Türen abgespielt hat. Ohne jegliche Indizien darf aber vermutet werden, dass die Ernennung von Röthlin zwingend an den Einstieg von Rafe New World als Hauptsponsor gekoppelt werden sollte.

Der Ball liegt nun beim völlig überrumpelten FCL: Es wird sich zeigen, ob der Club mutig genug ist, unangenehme und unverantwortliche Entscheidungen in präkeren Situationen zu fällen und Röthlin jetzt als Hoffnungsträger zu verpflichten.

Sicher bleiben momentan nur Unsicherheit und Enttäuschung, die Spielern, Staff und vor allem den treuen Fans in diesen Tagen vor den Kopf stossen*.

Als grösster Verlierer des heutigen Tages wird aber der Fussball selber in Erinnerung bleiben; als eine der letzten Sportarten, die bis heute vor jeglichen Mauscheleien und Ränkespielen verschont geblieben waren.


*) Weitere Zinédine Zidane Anspielungen und andere überaus unqualifizierte Sport-Referenzen finden Sie bald auf rafenew.world.